Silphie Apfelverpackung

in der Weihnachtszeit 2017 entstand die Idee zur Grasdruckerei. Ich wollte die Plastikverpackungen in den Supermärkten nicht mehr in diesen großen Mengen sehen und kaufte verstärkt auf Wochen- und in Biomärkten meine Lebensmittel ein.

Mittlerweile hat sich einiges verändert. Verpackungsplastik, dort wo nicht sinnvoll benötigt, wird Stück für Stück durch Papierverpackungen ersetzt. Doch warum müssen unsere Lebensmittel überhaupt verpackt werden? Die Vielfalt, logistische Hürden, aber auch die Haltbarkeit der Produkte, wird durch eine Verpackung verbessert. Auch wird weniger vernichtet und durch Massenproduktion kann günstiger und auch für Menschen mit kleinen Einkommen erschwinglich produziert werden. Generell halte ich es für sinnvoll, regional und unverpackt einzukaufen. Gerne auch in #unverpacktläden. Die meisten Kartonagen bestehen heute schon zu großen Teilen aus Altpapier und der Recyclingkreislauf über unsere Altpapiertonne funktioniert hervorragend. Doch Altpapier benötigt im Vorfeld frisches Papier, welches durch die Digitalisierung weniger in den Handel kommt.


Auch die Energiepflanze Silphie eignet sich hervorragend zur Papiergewinnung. Die Schwarzgruppe und deren Firma OutNature GmbH, stellt Papierfasern auf Basis dieser Pflanze her. Daraus entstehen auch unsere Papiere. Danke auch an @outnature_official für diese Innovation.

Mit Graspapier gelingt das, auch bei uns im Hause, schon seit vielen Jahren erfolgreich und steil wachsend. Hier gibt es schon viele Verpackungen. Mit diesen Papieren arbeiten wir seit einigen Jahren intensiv.

Fazit: mit Silphiepapier bekommen wir eine weitere Alternative zu unserem, seit Jahrzehnten bewährten Holzzellstoff um neue Pfade zu betreten. Auch das Silphiepapier, sowie übrigens alle Papiere, sollte unbedingt über die Altpapiertonne entsorgt werden, wenn es auch als kompostierbar gilt. Der Rohstoff ist zu kostbar um vernichtet zu werden.

PS: sorry für die müden Augen. Das war es dann schon 2:30 Uhr in der Früh 😂…